BAF

Das BAF auf der AERO

Das BAF präsentierte sich Mitte April zusammen mit der deutschen Luftverkehrsverwaltung auf der Leitmesse für die Allgemeine Luftfahrt am Bodensee

Vom 10. bis 13. April 2019 fand wieder die Leitmesse für die Allgemeine Luftfahrt - die AERO - in Friedrichshafen statt. Mit 757 Ausstellern waren mehr Firmen und Verbände zur AERO gekommen als jemals zuvor in der gut 40-jährigen Geschichte der Messe. Die Besucherinnen und Besucher erwarteten auch in diesem Jahr viele Neuheiten und Weltpremieren. Trotz winterlichen Temperaturen und wenig bis kaum Sonnenschein fanden doch wieder viele Menschen den Weg an den Bodensee.

Die deutsche Luftverkehrsverwaltung (das BMVI, der DWD, das LBA sowie die BFU und das BAF) zeigte sich auf einem Gemeinschaftsstand in Halle A 5. Der erste Messetag verlief relativ ruhig, was wohl auch an den regnerischen und kühlen Wetterbedingungen lag. Das steigerte sich jedoch und so gab es bei jedem am Stand eine rege Resonanz.

Beim BAF kamen Anfragen zu den klassischen Themen Luftraumverletzungen und Flugsicherungstechnik. Auch wenn das Thema Umstellung des Kanalrasters von 25 kHz auf 8,33 kHz bis Ende 2018 eigentlich abgeschlossen war, beschäftigt das Thema die Allgemeine Luftfahrt nach wie vor. Auch das Thema Luftraumverletzungen ist weiterhin sehr präsent und so war die Publikation des BAF "Luftraumverletzungen sind vermeidbar" sehr gefragt. Einige Interessenten für Stellenangebote verzeichnete das BAF auch an seinem Stand. Dies erfreut um so mehr, da weiterhin neue Ausschreibungen anstehen.