BAF

Geoinformationssystem (GIS) zur Prüfung von Bauwerken in Anlagenschutzbereichen

Für eine effiziente Abstimmung der Prüfung nach § 18a LuftVG zwischen den beteiligten Verwaltungen und den Flugsicherungsorganisationen verfügt das BAF über ein internetbasiertes Geoinformationssystem (GIS).

Das GIS-System liefert für alle Beteiligten schnell und anschaulich Klarheit darüber, ob das geplante Bauwerk flugsicherungstechnische Anlagen in ihrer Funktion stören kann und deshalb eine Detailprüfung vorgenommen werden muss. Nach Eingabe der Bauwerksdaten zeigt es im Rahmen des Prüfungsprozesses anschaulich, ob das geplante Bauwerk im Anlagenschutzbereich einer flugsicherungstechnischen Einrichtung gelegen ist. In diesem Fall ist in einem weiteren Schritt zu prüfen, ob im vorliegenden Fall Störungen zu erwarten sind.

Das Geoinformationssystem wird neben dem BAF insbesondere von den Luftfahrtbehörden in den 16 Bundesländern und den Flugsicherungsorganisationen in Deutschland genutzt. Durch die kurzfristig verfügbare Aussage, ob sich ein Bauwerk innerhalb des Anlagenschutzbereichs einer flugsicherungstechnischen Anlage befindet, trägt die Anwendung wesentlich zur Prozessbeschleunigung bei Genehmigungsverfahren für Bauwerke in Anlagenschutzbereichen gemäß § 18a LuftVG bei. Das BAF fördert damit die Verwaltungsmodernisierung und ein effizienteres Verwaltungshandeln.

Zusatzinformationen

Verwaltungsverfahren nach § 18a LuftVG

Grafische Darstellung des Verwaltungsverfahrens nach § 18a Luftverkehrsgesetz (LuftVG)

Handlungsempfehlung Bauwerke

Beschreibung der Vorgehensweise zur Antragstellung im Rahmen des § 18 a LuftVG für die Errichtung von Bauwerken in Anlagenschutzbereichen der Flugsicherung

Handlungsempfehlung Flächen

Beschreibung der Vorgehensweise zur Antragstellung im Rahmen des § 18 a LuftVG (Anlagenschutzbereiche der Flugsicherung) bei der Ausweisung von Flächen und Planungen (z.B. Flächennutzungsplänen usw.).

ICAO EUR DOC 015

Europäisches Anleitungsmaterial zum Umgang mit Anlagenschutzbereichen

Third Edition. November 2015, Englische Ausgabe