BAF

Anlagenschutz

Der Anlagenschutz stellt den Schutz von Flugsicherungseinrichtungen der Flugsicherungsorganisationen sicher.

Für eine sichere, geordnete und flüssige Abwicklung des Luftverkehrs benötigen Luftfahrzeuge und Flugsicherungsorganisationen genaue Angaben über die Position des Luftfahrzeuges im Raum. Es muss zudem - jedenfalls im kontrollierten Luftraum - eine Kommunikationsverbindung zwischen dem Luftfahrzeug und der Flugsicherungsorganisation sichergestellt sein. Diese Funktion der Übertragung von Informationen werden durch Flugsicherungseinrichtungen bereitgestellt.

Die Flugsicherungseinrichtungen werden nicht nur in der Nähe von Flughäfen vorgehalten, sondern verteilen sich auf dem gesamten Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Zum Schutz vor Störungen sind um Flugsicherungseinrichtungen Schutzbereiche, sogenannte "Anlagenschutzbereiche" eingerichtet. Bauwerke, die innerhalb dieser Bereiche errichtet werden sollen, bedürfen einer besonderen Prüfung im Hinblick auf eine mögliche Beeinflussung bis hin zur Störung der Flugsicherungseinrichtung.

Die Ermittlung, ob und wie sich das Vorhandensein von Bauwerken negativ auf Flugsicherungseinrichtungen auswirken kann, erfolgt auf Grundlage des §18 a LuftVG sowie den Empfehlungen der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO). Im EUR DOC 015 Third Edition „European Guidance Material on Managing building restricted areas” hat sie für die Mitgliedsstaaten den europaweiten Umgang mit Anlagenschutzbereichen definiert.

Zum Thema

Aufgaben und Verwaltungsverfahren - Schwerpunktthema: Anlagenschutz

Die Hauptaufgabe des Bereichs Anlagenschutz im Referat Sicherheitsaufsicht Flugsicherungstechnik (ST) ist der Schutz von Flugsicherungseinrichtungen vor Störungen. Mehr: Aufgaben und Verwaltungsverfahren …

Doppler-Drehfunkfeuer DVOR Ried bei Pfungstadt/Darmstadt (verweist auf: Aufgaben und Verwaltungsverfahren)

Geoinformationssystem (GIS) zur Prüfung von Bauwerken in Anlagenschutzbereichen - Schwerpunktthema: Anlagenschutz

Für eine effiziente Abstimmung der Prüfung nach § 18a LuftVG zwischen den beteiligten Verwaltungen und den Flugsicherungsorganisationen verfügt das BAF über ein internetbasiertes Geoinformationssystem (GIS). Mehr: Geoinformationssystem (GIS) zur Prüfung von Bauwerken in Anlagenschutzbereichen …

Ausschnitt aus der Geoinformationssystem Datenbank des BAF im Internet zur Prüfung von Anlagenschutzbereichen nach § 18a LuftVG (verweist auf: Geoinformationssystem (GIS) zur Prüfung von Bauwerken in Anlagenschutzbereichen)

Karte der zivilen Anlagenschutzbereiche - Schwerpunktthema: Anlagenschutz

Das BAF stellt auf seiner Webseite eine interaktive Karte der zivilen Anlagenschutzbereiche in Deutschland für die Öffentlichkeit bereit. Grundlage der Anwendung ist eine Geoinformationssystem (GIS)- Datenbank, die die Daten für die Darstellung der Schutzbereiche zur Verfügung stellt. Mehr: Karte der zivilen Anlagenschutzbereiche …

Ausschnitt aus der Internet-Anwendung der interaktiven Karte von Anlagenschutzbereichen von Flugischerugnsanlagen in Deutschland (verweist auf: Karte der zivilen Anlagenschutzbereiche)

Zusatzinformationen

Verwaltungsverfahren nach § 18a LuftVG

Grafische Darstellung des Verwaltungsverfahrens nach § 18a Luftverkehrsgesetz (LuftVG)

Handlungsempfehlung Bauwerke

Beschreibung der Vorgehensweise zur Antragstellung im Rahmen des § 18 a LuftVG für die Errichtung von Bauwerken in Anlagenschutzbereichen der Flugsicherung

Handlungsempfehlung Flächen

Beschreibung der Vorgehensweise zur Antragstellung im Rahmen des § 18 a LuftVG (Anlagenschutzbereiche der Flugsicherung) bei der Ausweisung von Flächen und Planungen (z.B. Flächennutzungsplänen usw.).