BAF

Keine gefährliche Annäherung von B 747 und A 380 Anfang April in Frankfurt

Datum 08.07.2014

Am 07.04.2014 war eine Boeing 747, die auf der Südbahn landen sollte, durchgestartet, während auf der Centerbahn eine A 380 die Startfreigabe durch den Tower erhalten hat. Das war keine gefährliche Annäherung der beiden Luftfahrzeuge.

Bei diesem Vorgang handelte es sich nicht um eine schwere Störung beim Betrieb ziviler Luftfahrzeuge im Sinne des Flugunfalluntersuchungsgesetzes. Dies hat die hierfür zuständige Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig festgestellt.

Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) hat diesen Vorgang im Rahmen seiner kontinuierlichen Sicherheitsaufsicht über die Flugsicherungsdienste betrachtet. Nach den dabei gewonnenen Erkenntnissen lag auch kein Ereignis vor, das im Sinne der Luftverkehrsordnung und der entsprechenden europarechtlichen Bestimmungen ein Luftfahrzeug, seine Insassen oder Dritte gefährdet hat oder ohne das Ergreifen von Gegenmaßnahmen gefährdet hätte. Daher unterlag es auch keiner besonderen Meldepflicht nach den genannten Bestimmungen .