BAF

NEU: Fragen und Antworten zur Umstellung des Kanalrasters im VHF-Flugfunk auf 8,33 kHz

Datum 19.10.2017

8,33 kHz in Europa - Ihre Fragen beantworten wir auch online!

Die europaweite Umstellung des Kanalrasters im VHF Flugfunk (117,975–137,000 MHz) von 25 kHz auf 8,33 kHz erfolgt gemäß der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1079/2012. Die Einführung des 8,33 kHz-Kanalrasters betrifft alle Bodenfunkstellen sowie Luftfahrzeuge in allen Lufträumen. Die DVO (EU) Nr. 1079/2012 legt fest, dass die neu in Betrieb genommenen oder ausgetauschten Funkausrüstungen in der Lage sein müssen, mit dem neuen Kanalraster von 8,33 kHz betrieben zu werden. Wenige Ausnahmen hierzu sind explizit in Artikel 2 (4) geregelt.

Damit die Allgemeine Luftfahrt sich schnell und zeitunabhängig informieren kann, hat das BAF die wichtigsten Fragen bei der Umstellung des Kanalrasters in Form von Fragen und Antworten (FAQ) auf seiner Webseite bereitgestellt. So klärt sich manches schon, ohne das man zum Telefonhörer greifen oder eine E-Mail schreiben muss.