BAF

Neues Handbuch zur Richtlinie Flugwetterdienste (Band Obs, V 2.0) verfügbar

Wettermeldungen für die Luftfahrt

Datum 27.06.2018

Das vorliegende Handbuch zur Richtlinie Flugwetterdienste, Band Obs, wurde durch den Flugwetterdienst beim Deutschen Wetterdienst aktualisiert und vom DWD zur Veröffentlichung freigegeben. Es tritt am 01.10.2018 in Kraft und steht auf der Webseite des BAF zum Herunterladen zur Verfügung.

Die Kenntnis über die Wetterbedingungen an einem Flugplatz trägt wesentlich dazu bei, Starts und Landungen sicher durchführen zu können. Messung und Beobachtung von Wetterelementen und -parametern erfolgen so weit wie möglich innerhalb der für die jeweiligen Phasen des Flugbetriebs maßgeblichen Bereiche. Die Inhalte der Meldungen orientieren sich am Verwendungszweck. Die aus der Flugwetterbeobachtung resultierenden meteorologischen Daten informieren Luftfahrzeugführer, Flugsicherung und andere Nutzer über den Wetterzustand an einem Flugplatz. Sie dienen in erster Linie der Sicherheit des Luftverkehrs bei Start und Landung.

Die Flugwetterbeobachtung wird zur meteorologischen Sicherung der Luftfahrt an einem Flugplatz und dessen unmittelbarer Umgebung durchgeführt. Sie ist eine Dienstleistung, deren Erkenntnisse unmittelbar in die Bereitstellung aktueller meteorologischer Informationen und in die Erstellung von Produkten für die Luftfahrt einfließen.

Hintergrund:
In Deutschland ist nur der DWD für den Flugwetterdienst zertifiziert. Er wurde darüber hinaus auch auf ausschließlicher Basis benannt. Deswegen darf in Deutschland nur der DWD Flugwetterdienste erbringen. Die Aufgaben die der Flugwetterdienst beinhaltet, sind in § 27e LuftVG festgehalten. Der Flugwetterdienst gehört zu den Flugsicherungsdiensten und unterliegt damit der Sicherheitsaufsicht des BAF.

Zum Thema